Ex-Freund bedroht und schlägt

ich werde von meinem ex freund (nennen wir ihn mal xy) gemobbt und unter druck gesetzt das ich ihn zum Beispiel nich aus dem Status nehmen darf oder wen ich mit anderen rede schlägt er mich i habe so angst zu alle dem bin ich recht schwer krank kann aber nicht in der schule fehlen!!!!! xy kann recht aggressiv und handgreiflich werden das alles auf Eifersucht .(jedoch wen ich versuche mich zu wehren bedrängt er mich nur noch mehr )

i weiss nicht mehr weiter

 

hilfeeeeee

Sei schlau tiegerchen

Liebes tiegerchen

Weisst du, was Tiere machen, wenn sie so bedroht werden wie du? Die holen sich eine Gruppe von Tieren, die sich um sie stellen und beschützen. Manchmal hat man einfach keinen Stich gegen einen einzelnen aggressiven Täter und das ist dein ex. Also versuch, dich ihm nicht mehr alleine zu präsentieren. Hol dir einen Kreis von Leuten, die zu dir stehen. Das kann eine Lehrerin sein, der Schulhausabwart, einfach Leute, die in deiner Nähe sind. Es müssen unbedingt auch Erwachsene dabei sein, weil Gleichaltrige auch Angst bekommen, wenn dein ex schlägt und droht.

Natürlich weisst du, dass es verboten ist, was er macht. Niemand hat das Recht, seine Eifersucht an der ex auszulassen. Allerdings ist sein Kopf ausgeschaltet, wenn er so eifersüchtig ist und deshalb kommst du mit Worten und Vernunft kaum an ihn heran. Und drum tiegerchen, schare eine Herde von anderen um dich herum, bitte andere dich zu schützen, in dem sie dich nicht allein lassen mit ihm.

Und wenn es schlimmer wird, gibt es nur etwas, was ihn stoppt: jemand, der stärker und mächtiger ist als er. Das wäre vielleicht die Polizei oder die Schulleitung. Um wieder mit dem Bild der Tiere zu sprechen, wenn er weiterhin brüllt, beisst und schlägt, braucht es vielleicht zwei Elefanten, die ihn mit dem Rüssel in die Luft heben und ihm klar machen, dass sie ihn erst wieder runter lassen, wenn er sich an die Regeln hält. Das wäre ziemlich genau das, was die Polizei mit ihm machen würde.

Gute Besserung tiegerchen!

Bettina


Rubrik: Entlieben Gewalt

Zurück