Ich werde runter gemacht, weil ich keine Markenklamotten trage

Alle in der Schule machen mich runter, weil ich keine Markenklamotten anhabe.....Aber was kann ich dafür, wenn meine Mutter nicht so viel Geld verdient..? Es nervt langsam richtig ...manchmal auch kein Bock mehr in die Schule zu gehen! Was soll ich tun?

Ruhe und Überlegenheit

Lieber Stefan

Du hast vollkommen Recht, Du kannst nichts dafür, dass Deine Mutter nicht so viel Geld verdient. Keiner Deiner Mitschüler hat sich seine Klamotten selber verdient. Und ob die Eltern der Kinder ihr Geld überhaupt für Markenklamotten ausgeben wollen, ist auch nichts, dass man als Kind selber entscheiden kann.

Darum ist es ziemlich dumm, andere wegen etwas runter zu machen, dass man gar nicht selber entscheiden kann. Zum Beispiel ob die Klamotten stinken oder nicht, das kann man entscheiden. Aber nicht wie teuer sie sind.

Man kann entscheiden, was für eine Art Mensch man sein will und wie man mit anderen Menschen umgeht. Und sich entscheiden, freundlich und offen zu sein. Das heisst auch, die Menschen so akzeptieren wie sie sind und weniger auf Oberflächlichkeiten achten. Aber Deine Mitschüler haben sich im Moment anscheindend dafür entschieden, dass Klamotten das Wichtigste sind und etwas über Menschen aussagen können. 

Wenn Du so runtergemacht wird, dass es so nervt, dass Du kaum noch zur Schule willst, musst Du Dich jemandem anvertrauen, es loswerden und über die Kinder schimpfen. So wie Du es hier gemacht hast. Und zwar Deiner Mutter und Deinem Lehrer. Denn auch sie können Dich darin unterstützen, stark zu bleiben und Dich nicht unterkriegen zu lassen. Du bist nicht alleine. Es gibt keinen Grund, die anderen Schüler zu schützen. Sie machen andere Kinder fertig, um sich selber besser zu fühlen. Es geht gar nicht um Dich. Sondern sie machen es, weil sie sich selber nicht gut fühlen und von anderen Kindern bewundert werden wollen. Und das ist einfach eine doofe und böse Art.

In der Schule musst Du versuchen, die anderen einfach zu ignorieren. Bleib ganz ruhig und cool, dann ist es für die anderen nicht mehr so lustig und sie hören irgendwann auf Du musst Dich nicht verstecken oder so und auch nicht ausrasten. Versuch einfach weiterzumachen, als wären die anderen nicht da. Tu Dich mit anderen Kindern zusammen, auch wenn es nur 1 Freund ist. Die Freunde müssen auch nicht Markenklamotten tragen oder so, das ist egal. Sobald man nicht alleine ist, getrauen sich die grossen Klappen auch weniger.

Falls es Dir schwer fällt, nichts auf die dummen Sprüche zu sagen, dann ein paar Tipps. Überlege Dir, wer der Anführer ist. Es gibt immer einen, höchstens zwei, die anderen sind nur Mitläufer. Zu Hause überlegst Du Dir ein paar ruhige und coole Antworten und übst sie. Und dann sprichst Du den Anführer damit direkt an und gehst davon. Das bringt ihn aus dem Konzept.

Ich wünsche Dir ganz viel Ruhe und Überlegenheit, um den anderen die Stirn zu bieten. Liebe Grüsse, Mika


Rubrik: mich selber sein Ausgeschlossen werden Reibereien

Zurück