Ich fühle mich sexuell missbraucht

Hallo liebes Kopfhoch Team

Ich bin 18 Jahre alt. Ich fühle mich sexuell missbraucht.

Am 15.07 war ich mit einem man (er ist 22 geworden) etwas trinken. Ich habe ihn nur einmal an einem Fest getroffen wo wir unser Snap Chat ausgetauscht haben. Wir haben dann zusammen geschrieben und er hat mich gefragt ob wir etwas trinken gehen wollen. Ich habe ja gesagt, weil ich auch dachte das er nicht sexuelle Absichten hat, da er seit zwei Jahren eine Freundin hat und ich seit mehr als zwei Jahren einen Freund.

Wir haben uns dann getroffen, er hat mich am Nachmittag vom Bahnhof abgeholt und wir sind nach Bern in eine Bar etwas trinken gegangen. Nach dem wir fertig getrunken haben sind wir wieder ins Auto gestiegen und er ist wieder auf die Autobahn. Irgendwann ist er dann von der Autobahn abgezweigt und in eine Nebenstrasse oder so gefahren in einem kleinen Wäldchen mit der Absicht zu Telefonieren. Ich musste mal kurz pinkeln und ging in den Wald. Als ich zurück kam war er fertig mit Telefonieren und wir sind wieder eingestiegen und wir fingen über Sex zu reden und dass er sonst immer ins Puff geht und seine Freundin das nicht weiss und das ich ihn auch reize.. mich reizte es auch aber ich habe Schlussendlich nein gesagt. Dann hat er gesagt dass er jetzt noch von dieser Strasse runter fährt in die Strasse die ein bisschen ins Wäldchen führt. Hat er auch gemacht und wir sind dann ausgestiegen und haben eine geraucht. Dann hat er mich zu sich gezogen und mich angefangen zu küssen -ich weiss, ich kann von mir nicht behaupten, dass ich nicht mit gemacht habe- er wollten dann mit mir schlafen im Auto und ich habe gesagt er soll aufhören, da ich dass nicht kann und nicht will. Ich weiss nicht, es war wahrscheinlich zu undeutlich, aber es war trotzdem ein nein, oder nicht ...? er hat dann gesagt das wir einfach mal hinten einsteigen und reden. Da wollte er mich dann weiterküssen und ich habe meistens abgeblockt. Er hat dann gesagt es sei nicht Fair wir haben schon angefangen und so weiter. Er sagte das ich ihm wenigsten einen Blowjob geben soll und als ich auch das verneinte sagte er ich soll es ihm mit der Hand besorgen. Er bettelte immer weiter und ich habe schlussendlich, weil ich es einfach hinter mir haben wollte, gesagt ich blase ihm einen (weil ich in Handarbeit miserabel bin und so gehofft habe, es geht schneller vorbei). als ich dann dabei war, hat er mich begonnen aus zu ziehen... Ich habe nichts mehr gesagt weil ich es einfach hinter mir haben wollte. Als er dann fertig war sind wir ausgestiegen und er hat noch eine geraucht und mir gesagt dass das jetzt doch nicht so schlimm war und das ich einfach niemandem davon erzählen darf. Ich solle es einfach vergessen so macht er das auch immer ..

War es meine Schuld? Hätte ich mehr machen sollen? Habe ich das recht mich sexuell missbraucht zu fühlen? Ich danke für die Antwort

Du hast Nein gesagt

Liebe Mia

Wenn jemand nicht darauf hört, was Du willst, und Dich mit Druck zu einer sexueller Handlung zwingt, ist das ein sexueller Übergriff, sexuelle Gewalt. So lautet die Definition und das ist Dir eindeutig geschehen. Der Mann hat Dich überredet und Deine persönliche Grenze missachtet. Er alleine trägt die ganze Verantwortung. Du trägt keine Schuld. Du hast Nein gesagt und ihm immer wieder erklärt, das Du nicht willst. Du hast dich gewehrt und getan, was Du in dem Moment tun konntest. Und du hast auf jedes Gefühl, das danach kommt, Recht.

Der Begriff sexueller "Missbrauch" meint einen sexuellen Übergriff an Minderjährigen. Doch es ist klar, was Du meinst, wenn Du schreibst, dass Du dich sexuell missbraucht fühlst. Ein sexueller Übergriff kann manchmal intensive Gefühle auslösen, die sehr belasten. Es sind mulmige und unangenehme Gefühle darüber, was passiert ist. Ein Grübeln darüber, das nicht loslässt. Menschen kommen besser mit sexuellen Übergriffen klar, wenn sie sich Hilfe holen. Es ist gut, wenn Du das, was Du erlebt hast, mit anderen teilst. Du musst die Last nicht alleine tragen, erzähle jemandem davon. Auch die Opferhilfeberatungsstelle (www.opferhilfe-bern.ch )beratet und unterstützt Dich und behandelt Deine Informationen vertraulich.

Liebe Grüsse, Mika

 

 


Rubrik: Sexuelle Gewalt

Zurück