ich wünschte es würde was spannendes passieren

Nun ja, wo soll ich anfangen? Ich bin 22 Jahre alt, habe einen Job und eigentlich ist alles gut. Naja fast. Ich hatte bis jetzt nur eine einzige Beziehung, aber diese zähle ich nicht wirklich. Ich war ein, zwei Male wirklich verliebt. Das eine Mal war ich noch zu jung, habe den jungen weggestossen und jetzt ist er für immer fort. Ich habe Angst, nie mehr jemanden kennenzulernen, der mich so liebte, wie er es tat. Wir waren damals sehr jung, aber ich habe damals schon gemerkt, dass etwas zwischen uns war, aber ich fühlte mich einfach noch nicht bereit eine Beziehung mit ihm einzugehen. Nun ist er fest vergeben und ich sehe ihn so gut wie nicht mehr. Danach war ich Ihn einen älteren Typen verliebt, der nur mit mir gespielt hat, danach hat er mich abserviert als er wieder eine Freundin hatte. Ich war damals nur mit einem Freund zusammen, weil ich das alles vergessen wollte. Aber es hat nicht geklappt. Paar Jahre später lernte ich dann wieder einen Typen kennen, aber auch er hatte kein wirkliches Interesse, am nächsten Tag kannte er mich nicht mehr, nur nach Lust und Laune wenn er mich im Ausgang traf. Seit einiger Zeit meide ich alles. Seit ich einen festen Job habe, bin ich einfach froh am Wochenende nichts zu tun. Die Lust am Ausgang ist weg. Das tut mir leid, denn ich merke wie ich mich immer mehr entferne von meinen Freunden. Ich mag meine beste Freundin und sie fragt mich auch immer, ob wir was zusammen machen wollen, aber ich habe immer eine Ausrede parat und fühl mich deswegen so schrecklich schlecht. Ich will sie nicht wegstossen, aber ich habe keine Lust dazu abends rauszugehen. Auf der anderen Seite ist mein Leben total langweilig und ich wünschte es würde was spannendes passieren. Es ist komisch. Ich bin froh dieses Leben, Ausgang, Trinken, mit Typen rummachen die ich nicht kenne, nicht mehr erleben zu müssen. Andererseits vermisse ich genau das an meinem Leben.

Ich verbringe die Wochenende damit TV- Serien und Bücher zu lesen und ständig diese tollen Typen, von denen ich träume, eines Tages auch so einen Typ wie aus den Büchern zu begegnen. Aber ich glaube nicht, dass es da draussen jemand gibt. Meine Ansprüche sind offenbar einfach zu hoch. Ich weiss eigentlich gar nicht was los ist mit mir. Ich würde gerne jemand neues kennenlernen, aber es ist einfach gerade alles so öde. Jedes Wochenende nehme ich mir vor; das nächste Wochenende mache ich etwas, und so läuft es dann immer weiter. Einerseits mag ich das, es macht mich ja auch glücklich zu Lesen und eine andere Welt abzutauchen. Ich mag es nichts zu machen. und gleichzeitig hasse ich mich dafür. Wie kann ich mich dazu durchringen, dass mein Leben wieder spannend wird?

Bühne des Lebens wechseln

Liebe Clarissa

Wenn ich deine Gedanken lese, bekomme ich den Eindruck, dass du weisst, was du möchtest, aber nicht wie du es erreichst. Du warst verliebt und hast erlebt, wie es ist, wenn ein Mann dich wirklich liebt. Zwar war es der falsche Zeitpunkt, aber du hast gespürt, was Liebe ist oder sein könnte. Und eigentlich möchtest du dich nicht mit weniger zufrieden geben, als mit dieser wirklich tiefen Liebe, in der du dich aufgehoben und verstanden fühlst. Wir beide wissen, dass diese tollen Schauspieler-Typen genau diese erstrebenswerte Art von Liebe vorspielen gemäss der Anweisung der Regie.

Was du noch herausfinden musst, ist, wie du jemanden triffst, der dir dieses tiefe Gefühl vermittelt und sich auf eine verbindliche Beziehung einlässt. Ich glaube auch nicht, dass du im Ausgang einen solchen Treffer landest. Denn was für ein Schauspiel sieht man im Ausgang? Jeder und jede zeigt ein cooles Bild von sich, die echte Person wird beschützt, weil die Gefahr für Verletzungen viel zu gross ist.Das gilt für dich und es gilt auch für die Männer, die du dort kennenlernst.

Es stellt sich also die Frage, in welchem Umfeld und bei welchen Gelegenheiten du jemandem wirklich zeigen kannst, wer du bist. Das ist wahrscheinlich eher in einem geschützteren Rahmen, wenn du mit einer kleineren Gruppe eine Wanderung machst, ein Konzert besuchst und es nachher besprichst, ein Theater besuchst oder eine Sportart betreibst, bei der man in einer kleinen Gruppe zusammensitzen kann. Auch hier beurteilst du deine Situation absolut richtig, zuhause und in der Langeweile lernst du keine interessanten Leute kennen.

Nachdem du jetzt also weisst, was alles nicht funktioniert, bitte ich dich, den Kulturteil einer Zeitung aufzumachen und dir zu überlegen, was davon dich anspricht. Such eine Freizeitbeschäftigung mit Inhalt und du wirst dort auf Leute treffen, mit denen ein Gespräch möglich ist. Wie lange es dauert, bis du einen Mann triffst, der in dir dieses grosse innere Beben auslöst, wissen wir nicht. Sicher ist, es lohnt sich darauf zu warten und aktiv dort Menschen kennenzulernen, wo so ein Mann sein könnte.

Ich wünsche dir spannende Suchaktionen!

Betting


Rubrik: mich selber sein Verliebt sein

Zurück